Daily Stand-Up

Aus The metaspatial Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Daily Stand-Up (oder Daily Scrum) ist das zentrale Ereignis jedes Sprints. Es findet täglich zur gleichen Uhrzeit statt und hat eine feste Time Box von 15 Minuten.

Alle Team Member berichten einander, was sie seit dem letzten Daily Stand-Up getan haben, was sie bis zum folgenden Daily Stand-Up erreichen wollen und was sie bei ihrer Arbeit behindert hat (siehe Impediments). Es ist wichtig, dass hier wirklich alle Team Member mitmachen und einander zuhören.

Das Whiteboard

Der Daily Stand-Up erfolgt, wie der Name schon sagt, im Stehen. Alle Team Member verschieben am Whiteboard Aufgaben aus dem Sprint Backlog in die Mitte in den Bereich "in Arbeit". Wenn die Aufgabe erledigt ist (Done) kann sie nach rechts in den Bereich Done verschoben werden. Manchmal gibt es ganz rechts noch eine Waste Snake (eine Zeit verschlingende Schlange). Hier werden Dinge notiert, die immer wieder ein Problem im Prozessablauf verursachen.

______________________________________
| Backlog     in Arbeit       Done   |  
|                                    |
|   --->         --->         eins   |
|   --->         zwei                |
|   --->         drei                |
|   --->         --->         vier   |
|   fünf                             |
|                                    |
|____________________________________|
|Hindernisse                         |
|   zwei: Compilerfehler             |
|   zwei: Peter ist krank            |
|   zwei: drei wartet auf zwei       |
|____________________________________|


Der Scrum Master nimmt alle Impediments in seine Block List auf, um sie im Laufe des Tages aus dem Weg zu räumen.

Zu Beachten

Der Product Owner sollte bei den täglichen Berichten anwesend sein, um genau über den Fortschritt des Projektes informiert zu sein. Auch das Organization Management und Stakeholder dürfen anwesend sein, sind hier aber nur Chicken.

Es gibt auch ausgezeichnete Software, um Scrum abzubilden. Aber ich habe noch kein Team erlebt, dass nicht von den täglichen fünfzehn Minuten vor dem Whiteboard profitiert hätte.