Agiles Projektmanagement

Aus The metaspatial Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Agile - the only constant is change


Inhaltsverzeichnis

Beratung

Agiles Projektmanagement (kurz: Agile) basiert auf der Annahme, dass Änderungen im Plan unvermeidbar sind. Statt zu versuchen, alles Unvorhergesehene voraus zu planen – was nachgewiesenermaßen unmöglich ist – wird der Plan selbst flexibler gestaltet. Insbesondere in größeren und gewohnten Strukturen mit klaren Hierarchien braucht es eine Weile, um solche Methoden einzuführen.

Agile Unternehmen

Es ist die Erkenntnis gereift, dass Menschen unterschiedlich sind. Statt von allen das Gleiche zu erwarten, sollten wir vielleicht eher von allen das Beste erwarten. Um den Menschen und ihren unterschiedlichen Fähigkeiten gerecht zu werden, bedarf es einiger Anstrengung und Einfühlung – ein Begriff, der in klassischen Organisationsstrukturen eher selten anzutreffen war, sich zunehmend aber auch in traditionellen Unternehmen durchsetzt.

Vorgehen

Die Beratung durch Metaspatial beginnt typischerweise mit einer Analyse der bestehenden (gewohnten) Strukturen. Dabei werden die weniger erfolgreichen Gewohnheiten und Strategien identifiziert, vor allem in der Teamarbeit, dem Projektmanagement und den Organisationsstrukturen. Gutes wird beibehalten, nicht so gutes verbessert. Um die verbesserten Strukturen auch effektiv einzuführen, werden bekannte agilen Projektmanagement-Methoden eingesetzt. Scrum ist nur eine von vielen agilen Managementmethoden, je nach Bedarf können andere angewendet werden. Scrum ist besonders gut für die Entwicklung und Einführung von Softwareprojekten geeignet, kann aber auch auf ganze Organisationsstrukturen angewendet werden.

Beispiel

Metaspatial war von 2012 bis 2013 in der unternehmensweiten Einführung von Scrum in der obersten britische Kartenbehörde "Ordnance Survey" (inzwischen ein weitgehend privatisiertes Unternehmen) tätig. Als direkt messbares Ergebnis wurde eine erhebliche Steigerung der Produktivität bei gleichzeitig sinkenden Kosten erzielt. Mindestens genauso wichtig ist aber, dass sich bei der Belegschaft gleichzeitig mehr Zufriedenheit eingestellt hat und es weniger Frust gibt. Denn erst das ist ein Nachweis für wirklich nachhaltiges Management.

Wenden Sie sich bitte an Arnulf Christl, falls Sie an weiteren Informationen interessiert sind.

Der Agile Workshop

Der Metaspatial Agile Workshop stellt die Grundlagen von agilem Projektmanagement am Beispiel der Methode "Scrum" vor und bietet einen praxisnahen und pragmatischen Zugang zum Thema. Der Workshop bietet sich an, um agiles Projektmanagment in der Praxis direkt erfahrbar zu machen. Statt den normalen Arbeitsfluss zu unterbrechen wird ein aktuelles Projekt einfach mit agilen Methoden ausprobiert. Mas Motto bei diesem Ansatz ist: Probieren geht über Studieren.

Einführung

Agiles Projektmanagement wird seit über zehn Jahren in IT Unternehmen eingesetzt. In den letzten Jahren sind die Erkenntnisse, die primär aus der Softwareentwicklung stammen verstärkt in Unternehmen und die öffentliche Verwaltung eingezogen. Bei der Methode Scrum werden drei Haupt-Akteure identifiziert, das Team, der Product Owner und der Scrum Master. Diese arbeiten mit klar festgelegten Regeln in der übergeordneten Struktur des Unternehmens. Besprechungen erfolgen regelmäßig und sind zeitlich begrenzt. Das Tun steht deutlich im Vordergrund, alles wird aber automatisch dokumentiert, so dass aus Fehlern gelernt werden kann. Dabei gelten die Grundannahmen des "Agile Manfesto":

  • Menschen und deren Interaktion sind wichtiger als Prozesse und Werkzeuge
  • Ergebnisse sind wichtiger als ausgeklügelte Dokumentationen, Regelwerke und Vorschriften
  • Zusammenarbeit mit dem Kunden ist wichtiger als Vertragsverhandlungen
  • Auf Veränderungen reagieren ist wichtiger als den Plan durchzusetzen

Agile funktioniert nur in einer wohlwollenden Unternehmenskultur. Deswegen werden auch die Hierarchien und Interessen des Unternehmens im Prozess abgebildet. Finanzielle, personelle und terminliche Vorgaben können viel besser eingehalten werden, da die Unternehmensführung jederzeit den vollen Überblick über wirklich alle Aspekte ihrer Projekte im Unternehmen hat. Doppelarbeit, Leerlauf und Überlastung werden automatisch offensichtlich. Diese Transparenz ist eines der wichtigsten Argumente bei der Einführung in größeren Unternehmen in denen oft mangeldne interne Kommunikation eines der größten Hindernisse ist.

Vorkenntnisse der Teilnehmer

Erfahrung in der Projektleitung ist von Vorteil aber nicht zwingend erforderlich. Es wird empfohlen die kurze Einführung Projektmanagement: Die Einzige Konstante ist Veränderung zu lesen (veröffentlicht in der GIS Business 7/2013).

Lernziele

Grundlagen der Methode Scrum und deren Einführung in Unternehmensprozesse.

Workshop Leitfaden

Ein vollständiger Workshop dauert typischerweise einen Monat. Der zusätzliche Zeitaufwand pro Mitarbeiter beschränkt sich dabei auf ca. 1 Stunde pro Tag (20h über vier Wochen).

Weiterführende Links